Hersteller
Kundengruppe: Kunde

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen Gast! Möchten Sie sich anmelden? Oder wollen Sie ein Kundenkonto eröffnen?

LÄSTIG: Die kostenlosen eMail-Dienste stufen unsere Bestellbestätigungen und Korrespondenz-Mails als SPAM ein. Bitte checken Sie Ihren SPAM-Ordner und/oder geben Sie bio-saatgut als Kontakt an bzw. setzen Sie uns auf die Whitelist.


Neues, Buchbesprechungen, Rezepte, etc. finden Sie auch immer auf meiner Website gartenmeinung.de

 

 


 



         Weißer Mohn                Grazer Krauthäuptl               erste Tomaten                        Mesclun                        Radiesblueten
 

Letztes Jahr schrieb ich um diese Zeit,

dass man nichts auspflanzen kann, weil es soviel regnet. Dieses Jahr würden wir uns mehr Regen wünschen (leichter Landregen von abends um 10.00 h bis morgens um 5.00 h!). Gibt es aber nicht, so müssen die Tomaten wirklich täglich gegossen werden.
Normalerweise beschränke ich mich auf zweimal giessen pro Woche, aber das reicht bei der Hitze hier bei weitem nicht. Jedenfalls haben sie schon Früchte angesetzt und es verspricht, eine gute Ernte zu werden.

Der Pflücksalat nimmt die Trockenheit sehr übel und hat sich entschieden, nicht zu wachsen, egal wieviel Wasser ich hingiesse. Der Eisbergsalat ist einfach eingegangen, mal sehen, ob ich da im Herbst noch ein paar Köpfe nach erneuter Aussaat ernten kann. Es ist eine echte Herausforderung, auf die Klimabedingungen zu reagieren, wenn man nicht Gewächshaus, Vlies und weitere Hilfsmittel nehmen möchte.

Die Parika in ihren Töpfen fangen gerade an zu blühen. Hoffen wir auch da auf eine reiche Ernte. Mich interessiert dieses Jahr vor allem die Ajvarski und die Hamik (natürlich neben „meiner“ Ildiko). Ich habe auch noch Pflanzen von kanarischen Sorten, da bin ich auch auf das Ergebnis gespannt.

Wenn Sie jetzt die Herbstaussaaten planen, bedenken Sie, dass es vermutlich noch eine Weile heiß sein wird. Für die Herbst- und Winterernten gilt es jetzt, klug zu planen. Möglich sind Amaranth, Bete, Bohnen (am besten frühe Sorten), Chicorée, Endivie, Wintererbsen, Feldsalat, Herbstkohlrabi, Lauch, Mangold, Melde, Radieschen, Rettich, Mai- und Herbstrübchen, Schwarzwurzel, Spinat, Wintersalate und Zwiebel. Natürlich gehen auch viele Gründungungen, die dazu beitragen, dem Boden Entzogenes wieder zuzuführen. Ich säe immer am liebsten Phacelia, Feldsalat oder Buchweizen, weil sie fruchtfolgeneutral sind.

In eigener Sache ist noch zu sagen, dass in der Zeit vom 9.7.2022 – 18.7.2022 kein Versand stattfindet. Wir besuchen unsere Partnergemeinde Luc sur Mer, darauf freue ich mich schon. Ich hoffe, es wird Sie nicht vom Bestellen abhalten, der Versand erfolgt wieder ab 19.7.2022.

Nun geniessen Sie noch Ihren Garten und die Ernte und dann säen Sie, was wir für Sie haben.

 
 Herzlich

Ihre Gaby Krautkrämer

Handverlesenes samenfestes Öko-Saatgut für ambitionierte Hobbygärtner*innen.


Ein Hinweis noch für all jene, die NICHT im Internet bzw. ohne Kundenkonto bestellen wollen: Senden Sie eine Mail, einen Brief, rufen Sie an (und sprechen Sie bitte auch auf die Mailbox, wir rufen auf jeden Fall zurück), schicken Sie einen reitenden Boten, eine Brieftaube oder einen Meldehund. Wir kümmern uns dann um alles Weitere.
Unser Angebot richtet sich an Haus- und HobbygärtnerInnen. Erwerbsgärtner schauen hier…